Polizeipuppenbühne zu Gast

Die Polizeipuppenbühne in Katzweiler
Das Warten hatte ein Ende: Nach 2 Jahren war endlich wieder die Polizeipuppenbühne zu Gast an der Grundschule in Katzweiler!
Um 10:30 Uhr am letzten Mittwoch begegnete den Erstklässlern und Vorschulkindern unserer KiTa Regenbogen dabei der Rabe Rudi. Er gehört zum festen Ensemble der Polizeipuppenbühne des Polizeipräsidiums Westpfalz und unterstützte die Polizisten Claudia Bauspieß, Melanie Paul und Alois Wirtz tatkräftig bei der Verkehrsprävention. In dem Puppenstück um „Peter und Rrrudi“ erklärte er den Kindern genau, was sie im Verkehr richtig oder falsch machen. Unterstützt von vielen Eltern verfolgte das junge Publikum das kleine Theaterstück hoch motiviert  und beteiligte sich im Anschluss an die Vorführung eifrig am Abschlussgespräch mit den Polizisten. Diesen ging es wieder einmal darum, die Schwächsten im Straßenverkehr durch Aufklärung vor Verkehrsunfällen zu schützen und sie auf eine verantwortungsvolle Teilnahme am Straßenverkehr mit vorzubereiten.
Am folgenden Tag waren die Zweit- und Drittklässler zu einem ganz anderen Puppenstück eingeladen. In „Peter sagt NEIN“ ging es darum, den Kindern bewusst zu machen, dass sie nicht mit Fremden mitgehen dürfen und immer ein Recht haben NEIN zu sagen, wenn sie nicht wollen, dass sie jemand drückt, küsst oder streichelt, und zwar unabhängig davon, ob dieser Jemand fremd oder bekannt ist.
Auf der Puppenbühne vertraut sich der kleine Peter seinem Hund Wuschel an.  Er erzählt ihm, dass ihn ein Mann am Morgen angesprochen hätte, um ihn zu sich nach Hause zu locken. Später wollte ihn zur Begrüßung die Tante Berta ganz fest drücken und küssen. Beides war dem Kind schlimm und er bekam von Wuschel den Tipp, mit seiner Mutter oder einem Lehrer über alles zu reden. Nach diesem sehr kindgerecht  aufbereiteten Theaterstück sangen die Kinder zusammen mit den Polizisten das „Nein-Lied“. Dabei wurde noch einmal die Thematik des sexuellen Missbrauchs verarbeitet und den Kindern bei der Umsetzung des Erlernten geholfen.
Im Anschluss  bekamen dann die Eltern der Zweit- und Drittklässler die Gelegenheit,  dieses Thema mit den Polizisten eingehend zu erörtern.
Die Polizeipuppenbühne konnte so – wie immer – einen wichtigen Beitrag leisten zur Sicherheit unserer Kinder.
Einig waren sich wieder einmal alle Lehrer und Erzieher: Unsere Puppenbühne darf niemals „eingehen“!!!
An dieser Stelle möchten wir auch noch einmal einen ganz herzlichen Gruß an „unseren“ Beppo Brehm schicken, der bis zu seiner Pensionierung letztes Jahr immer mit zur Polizeipuppenbühne gehört hat.

 

Grundschule Katzweiler

Schulstraße 6

67734 Katzweiler

Tel. 06301/2391

Fax 06301/719819
gskatzweiler@web.de